Frauen Priestertum

Viele Menschen schreien danach, Frauen sollten in der katholischen Kirche, Priester werden dürfen. Dazu zwei Dinge. Erstens: in den Hunderten protestantischen Ablegern des Christentums, gibt es durchaus Frauen, welche zwar nicht Priester sondern Pastoren sind, da es dort keine Priester gibt (auch keine männlichen). Was bringt es ihnen ein, den Protestanten? Rein gar nichts! Denn dort verlassen die Menschen Christus und Seine Kirche noch viel schneller und mehr als bei den Katholiken! Was soll also dieses sinnlose Argument, Frauen sollen Priester werden dürfen, dann wird irgendetwas besser?
Zweitens: Christus sagt: „Wem viel gegeben ist, bei dem wird man viel suchen; und wem viel anvertraut ist, von dem wird man umso mehr fordern“ Lk 12,48 So frage ich diese Frauen, die Priester(innen) werden wollen: wisst ihr zu welcher Verantwortung ihr euch selbst erheben wollt?  Dass ihr somit für viele Seelen verantwortlich seid? Sowohl für ihren Aufstieg, als auch für ihren ewigen Untergang! Diesen Untergang der Seelen müsst ihr anschließend vor Gott verantworten! Ist es das was ihr wollt?  Wenn ihr Gott und den Menschen dienen und heilig werden wollt, könnt ihr nicht ein verborgenes Leben führen wie Maria und viele andere heilige Frauen auch?

Folgendes würde mich aber nicht wundern: Wenn ihr das Amt des Priesters anstrebt, werdet ihr es zwar nicht erhalten, aber die Verantwortung für den Untergang viele Seelen, wird dennoch bei euch liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.