Tanz der Seele

Die körperliche Verfassung, Sprache und Bewegung, sind lediglich ein Ausdruck des unsichtbaren, dem Körper innewohnenden Geistes. Dazu zählen Tanz, Gesang, Gesichtsausdruck, ja sogar Kleidung, oder Tonlage, Lautstärke und Geschwindigkeit beim Reden. Sowie viele andere äußere Anzeichen mehr. Hierzu könnten noch gezählt werden Interessen, Vorlieben, allgemeines und spezielles Verhalten in Bezug auf Bestimmte Tätigkeiten in Freizeit und/oder Beruf. In all dem und noch mehr, kommt immer zum Ausdruck und offenbart sich der Geist, der im Menschen wohnt. Der Tanz seiner unsichtbaren Seele.

So ist der Körper in diesem Kontext, der sichtbare Ausdruck eines unsichtbaren Vorgangs oder Zustands. Siehe einen Menschen an, bei Freude oder beim Gesang, in  Ruhe und Frieden, oder auch Wut und (geistiger) Krankheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.