Wahl eines Presidenten

Die Wahl des neuen amerikanischen Presidenten sorgt in europäischen, insbesondere in den deutschen Medien für einen sehr negativen Nachhall. Christus spricht einmal: „Wäret ihr von der Welt, so hätte die Welt das Ihre lieb. Weil ihr aber nicht von der Welt seid, sondern ich euch aus der Welt erwählt habe, darum hasst euch die Welt“ Joh 15,19  So untersteht sich Herr Donald John Trump, der neue amerikanische President, nicht nach den Regeln dieser Welt zu tanzen, sprich: unserer westlichen Kultur, der sogenannten modernen Zivilisation (welche einmal durch JPII als „Zivilisation des Todes“ bezeichnet wurde), sondern nach den Regeln die Gott in unsere Herzen geschrieben hat. Röm 2,13-16 Hebr 8,10

Er erkennt die Gefahren der deutschen und europäischen Politik, und kommentiert sie entsprechend  Jes 13,15-22. Er entmachtet die Lobby der homosexuellen Minderheit Röm 1,26-32 und stärkt das natürliche und Gottgewollte Familienbild 1 Mo 1,27 Mt 19,4-6 . Er ist gegen die Abtreibung und die dahinter stehende Lobby mit ihrem irrsinnigen Geschäft 2 Kön 8,12 / 2 Kön 15,16 / Hos 9,15-17Hos 14,1; stattdessen befürwortet er den „Marsch für das Leben“.

Die Früchte, die Herr Trump bisher gezeigt hat, waren m.E. sehr gut. Mt 7,16  Hoffen wir, dass er diese Marschrichtung beibehält und dass sich immer mehr Staatschefs, Politiker und andere Organisation ermuntert sehen, um ähnlich zu handeln. Anstatt sich duckmäuserisch unter das Regime und die dämonische Diktatur des Todes zu beugen, welcher wir in Europa ausgesetzt sind. Dan 3,4-6 Welche darauf aus ist, alles was gut und wert in dieser Welt ist, zu vernichten. Vor allem die Familie, als die Keimzelle einer gesunden Gesellschaft. Sodann die Kirche, insbesondere die Katholische, sodann alle christliche Konfessionen.

Wir fürchten uns, schwimmen mit dem Strom, um nicht aufzufallen, nicht anzuecken. Aber Gesicht, einen Namen und Kraft, bekommen wir nur von Jesus Christus. Joh 16,33

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.